Kopfzeile

Inhalt

Sommerzeit ist Mückenzeit

13. Juli 2021

Geschätzte Einwohner*innen

In der Gemeinde Egerkingen wurden im vergangenen Sommer mehrere Brutstätten der Asiatischen Tigermücke gefunden und ein Befall von Tigermücken festgestellt. Um zu verhindern, dass sich die Asiatische Tigermücke im Siedlungsgebiet weiter ausbreitet und sich eine lokale Mückenpopulation entwickeln kann, ist eine aktive Mithilfe der Bevölkerung notwendig.

Die Asiatische Tigermücke legt ihre Eier gerne in kleine stehende Wasseransammlungen wie Regentonnen, Topfuntersetzer, Blumenvasen, Tiertränken, verstopfte Abflüsse, Regenrinnen, ungebrauchten Giesskannen und ähnlichen Gefässen ab. Es lohnt sich deshalb, den eigenen Garten oder Balkon immer wieder auf solche Brutstätten zu überprüfen und diese, wenn möglich, zu entfernen, damit sich die Mücke nicht vermehren kann. Achten Sie dabei besonders auf folgende Punkte:

  • Stehendes Wasser in Blumentopfuntersetzer vermeiden oder mindestens einmal die Woche ersetzen
  • Abgestandenes Wasser nicht in einen Schacht giessen, sondern direkt auf den Boden kippen
  • Giesskannen, Eimer etc. nach dem Benutzen entleeren und umgedreht lagern
  • Regenrinnen vom Laub befreien
  • Alle Wasserbehälter wie Tränken regelmässig reinigen
  • Wasser in Planschbecken und Spielsachen regelmässig erneuern
  • Regenfässer mit Mückennetzen verschliessen
  • Wasseransammlungen auf Abdeckplanen etc. verhindern

Meldestelle bei einem Vorkommen von Tigermücken ist das Schweizerische Tropen- und Public Health-Institut in Basel; Telefon 061 284 81 11; tigermücke@swisstph.ch.

Weiter Informationen finden Sie in den nachstehenden Flyern.

Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe.

Zugehörige Objekte

Name
Präventionsflyer Tigermücke Download 0 Präventionsflyer Tigermücke
Flyer Mücken Schweiz Download 1 Flyer Mücken Schweiz